Translate

Dienstag, 16. Juni 2015

Die erste Fabrik

in Ratingen

Ich muss gestehen, mich faszinieren 
die LVR-Industriemuseen.
So haben wir uns auch schon einige angesehen.
Diesmal besuchten wir die 
Es ist die erste vollmechanische 
Baumwollspinnerei auf dem 
europäischen Kontinent. 
Gegründet wurde sie 1783/84 von dem 
Wuppertaler Kaufmann und Unternehmer 
Johann Gottfried Brügelmann.
Die Verarbeitung der
Baumwolle bis zum fertigen Garn
wird im Rahmen einer 
Führung an originalgetreu nachgebauten 
Maschinen aus dem 18. Jahrhundert gezeigt.
Im Radhaus befindet sich das riesige, 
hölzerne Wasserrad. Dies war im 
18. Jahrhundert über eine Transmission 
der Antrieb für alle 
Spinnmaschinen in der Fabrik. 
Bei der interessanten, 
informativen und netten Führung 
waren nur mein Mann und ich. 
Bei der Baumwolle mussten die 
Samenkapseln entfernt werden. 
Dies erledigten die Baumwollpflücker
für einen geringen Lohn. 
3 dieser Samen bekam ich geschenkt. 
Das ist also meine Baumwollplantage.
Bei der Führung wurde anschaulich gezeigt, 
wie der Weg vor 230 Jahren vom 
Rohstoff bis zum fertigen Garn war. 
Es gab auch viele Informationen 
zur Kinderarbeit und Gefahren durch z.B. 
offen laufenden Getrieben und Treibriemen.
Ein kleines Museum, absolut zu empfehlen.
Euch Allen einen wunderschönen Tag
Herzlichst 
Monika


Kommentare:

  1. In alte Zeiten hineinschnuppern liebe ich sehr und vielleicht mag ich deshalb auch so gerne historische Romane.

    Mehr Bilder!!!!!

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nana,
      ich würde gerne mehr Bilder zeigen. Fotografieren war erlaubt aber nur für die private Nutzung. Bin mir da immer unsicher ob ich sie einstellen darf.
      Liebe Grüße
      Monika

      Löschen
  2. Toll. Sowas schaue ich mir auch immer gerne an!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marion,
      ich finde es auch immer spannend und Garn passt ja zu unserem Hobby.
      lg
      Monika

      Löschen
  3. Das hört sich sehr interessant an und ist ein guter Ausflugstipp! Danke, liebe Monika! Liebste Grüße vonn Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      ich schaue mir gerne die alten Maschinen und die Entwicklung an. In Euskirchen gibt es ja auch das Tuchmuseum Müller. Auch ein kleines, feines Museum aber das kennst Du sicherlich.
      Liebe Grüße
      Monika

      Löschen
  4. Auf Dein Baumwollpflanzenprojekt bin ich sehr gespannt! Das sind ja schon ganz tolle Pflänzchen.
    Ich finde das ganz toll, dass es solche Museen gibt, in denen noch diese Techniken gezeigt werden. Vor allem, wie es früher gemacht wurde.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      es ist wirklich toll, das solche kleinen Museen erhalten bleiben.
      Den Status der Baumwollpflanzen werde ich mal öfter zeigen.
      Liebe Grüße
      Monika

      Löschen