Translate

Montag, 29. Juni 2015

Von Pia

eine Anleitung

Oh, ich habe mich so gefreut.
Pia Welsch schreibt ja wieder
im Englisch sprachigen Bernina Blog.
Lohnt sich mal vorbeizuschauen.
Hier gibt es eine Anleitung
zur freien Schneidetechnik.
Und was toll ist,
Sie zeigt es an meinem Quilt.
Falls Ihr mögt könnt Ihr hier schauen
und vielleicht einmal nacharbeiten.
Diese Technik bietet viele Möglichkeiten
zum Spielen mit Stoff, Farben 
und Oberflächengestaltung.
Hier ein paar Fotos zur Entstehung des Quilts.



Gequiltet ist er mit einem
frei geführten Zierstich
 Hier ist dann noch ein zweiter Quilt entstanden. 
Vielleicht möchtet Ihr es ja auch einmal probieren. 
Viel Spaß.
Habt einen schönen Wochenstart.
Herzlichst
Monika

Samstag, 27. Juni 2015

Zweiter Kurs

Zweiter Tag

Gestern hatten wir tolles Wetter.
So haben wir mit Breakdownprinting
gestartet.
Nachdem die Siebe gestaltet waren
mussten sie trocknen.
Dann wurde gedruckt.
Aus dem Sieb ist dieser Stoff entstanden.

Ein weiterer Stoff ist in einem Braun entstanden. 
Dann war der Kurstag vorbei. 
Heute ging es dann darum 
sich mit einem Stoff zu befassen.
Von allen Seiten betrachten
und den Stoff manipulieren.
Zwischendurch wurden
weitere Techniken gezeigt
und viele Tricks erklärt,
wie z.B. Pinsel  eine "Frisur" geben.
Es gibt tolle Effekte wenn der Pinsel
eingeschnitten wird.
Ich nahm mir dann den braunen Stoff vor.
Das Layern mit unterschiedlichen Techniken
bedarf einiger Übung.
Ich suchte mir neben Braun noch
die Farben Goldgelb und Türkis aus.
Langsam habe ich mich vorgearbeitet.
Hier ein paar Impressionen.
Die Streifen habe ich abgeklebt da
ich diese Struktur erhalten wollte.
So sieht er nun nach einem Kurstag aus. 
Hier und hier gibt es weitere Informationen.
Morgen ist dann der letzte Kurstag.
Für Eure lieben Kommentare ganz herzlichen Dank.
Ich freue mich wie immer über jeden Einzelnen.
Danke auch für Euren Besuch und Eure Zeit.
Es freut mich riesig.
Habt einen schönen Sonntag.
Herzlichst
Monika

Freitag, 26. Juni 2015

Zeigetag

Gail Pan

Es ist wieder einmal so weit.
Bei Martina ist Zeigetag
unserer Stickarbeiten und
ich bin spät dran.
Ich hatte mich entschieden das Mäppchen,
zur Aufbewahrung der Stickutensilien
zu sticken.


Ab jetzt ändert sich der SAL
etwas bei Martina.
Die Stickmotive sind nun ganz frei
wählbar. Hier ist alles erklärt
und Ihr könnt viele tolle Arbeiten der
Mitstickerinnen bewundern.
Seit lieb gegrüßt aus dem
kleinen Ort Limburgerhof
 und habt einen schönen 
Start ins Wochenende.
Herzlichst
Monika

Donnerstag, 25. Juni 2015

Tag 3

und eine Überraschung.

Gestern habe ich es nicht mehr
geschafft über den Kurstag zu berichten.
So wird es heute ein langer Post.
Ihr könnt natürlich gerne nach unten scrollen.
Am Abend hatte ich im Hotel
noch ein Muster in mein Sieb geritzt.

Ein Druckergebnis kann ich Euch noch 
nicht zeigen. Da müsst Ihr noch etwas warten.
Ich hatte zunächst
begonnen meine Stoffe weiter zu bearbeitet.
Schicht um Schicht wird der Stoffe verändert.
Es fällt mir noch schwer die Möglichkeiten
gezielt auszuschöpfen.
Nicht jede Technik lässt sich auf einen
Stoff verarbeiten. Ich benötige
immer etwas Zeit und Muße um mich
in die Stoffgestaltung einzuarbeiten.
Geht bei mir nicht so schnell.
Eine Vielfalt von Techniken bekamen wir gezeigt
und so heißt es für mich dies 
zu Hause aufzuarbeiten.
Drucken mit Sojawachs
Drucken benötigt viel Zeit und Geduld.
In unserer Gruppe gab es ein
Geburtstagskind. 
Mit tollen Pralinen
und Obst wurden wir in der Pause verwöhnt.
Mit dem Breakdown Printing ging es weiter.
Eine so tolle Technik.
Nichts ist vorhersehbar.
Ich habe mir einen Braunton angerührt.
Die Farbe wird auf das Sieb gegeben.
Die Struktur erhält man durch Eindrücken
unterschiedlichster Formen.
Nach dem Trocknen wird dann gedruckt.
Es entstehen wunderbare Stoffe,
die dann natürlich wieder durch weitere
Layer verändert werden können.
Diese vielfältigen Reservierungsmöglichkeiten
geben Raum für viele Ideen und 
regen zum Experimentieren an.
So ging dann auch dieser wunderbare Kurstag
zu Ende. 
Hier ein paar tolle Stoffe.






Das hat Claudia Helmer so zwischendurch gemacht.
Diesmal fuhr ich nicht ins Hotel.
Es gab nun etwas 
Familienleben. Wunderbar.
Die Sonne schien und ich wurde schon erwartet.
Als die Tür aufging leuchteten meine Augen.
Wer stand vor mir? Mein liebster Mann.
Ich habe mich so gefreut. Er hat einen Tag
Urlaub genommen. So hatten wir nach
einem langen Spaziergang,

einen wunderschönen Famielienabend 
und noch einen ganzen Tag vor uns.
Schön das Ihr da wart und
Danke für's Durchhalten.
Seit alle lieb gegrüflt aus dem
sonnigen Frankfurter Raum.
Herzlichst
Monika

Dienstag, 23. Juni 2015

Tag 2

mit Leslie Morgan und Claudia Helmer

Heute Morgen ging es im Atelier
von Brunhilde weiter.
Unsere Mehlsiebe waren trocken.
Es gab aber so viel zu tun,
da muss dieses Sieb noch warten
So habe ich erst einmal den noch
aufgespannten Stoff weiter bearbeitet.
Immer dabei mein tolles Stiftemäppchen
von Susanne.

So sieht das Drucktuch bisher aus.
Auch schön.
Jetzt kommt der erste Stoff wieder dran.
Man bekommt gar nicht alles 
geschafft und wir bekommen
immer neue Techniken erklärt.
Um nichts zu vergessen habe ich viele
Fotos gemacht.
Hier ein paar Impressionen.

Das ist von Leslie.
Bei Ihr gibt es auch schon sen aktuellen Stand.
Hier hat Sie uns eine weitere Technik erklärt.
Nach vielen Stunden Stehen
gab ws wieder einen Stadtspaziergang.
Erst bei Sonnenschein.




Dann natürlich wieder Regen.
In der Roßmarktstrasse gibt es einen
netten, ungewöhnlichen "Blumenladen".
Liebevoll dekoriert gibt es hier
Tolle Blumen gab es.
Das lohnt sich ja im Moment nicht.
So habe ich schönes, altes Leinen
erstanden.
Morgen ist dann schon der
letzte Tag der ersten Kurseinheit.
Mal sehen was wir noch so schaffen.
Habt Dank für Euren Besuch und
lieben Kommentare.
Herzlichst
Monika