Translate

Donnerstag, 23. Februar 2017

Schon wieder

einige Tage zu Hause.

Schön waren die Tage
in Homburg.
Diesmal haben 40 Nähbegeisterte
an der PQW 7 teilgenommen.
Das Atrium wird immer
mit schönen Quilts geschmückt.
Wir haben viel
genäht, gelacht und erzählt.
Das fertige Teil soll diesmal
ein Quillow (Zauberkissen) werden.
Freie Schneidetechniken, Design
und "negative space"
standen im Mittelpunkt.
 Die Wahl der Stoffe ist
ist ja nie leicht.
Erst einmal die gezeigten
Techniken umsetzen. Streifen
waren angesagt.
Nach Herzenslust frei schneiden.
Ach das macht Spaß.

  
 Quilty schwelgte auch in Stoffen.
Manchmal muss man die Pause auch
zu einem Spaziergang oder einer kleinen
Laufrunde  durch den Park nutzen.


Ich habe mich dann für das
Kreative Chaos entschieden.
Das Spiel mit den Schnipseln
 und die großen Freiflächen,
negative space,
haben mir gefallen.
 Auch bei dieser PQW
wurde der letzte Abend besonders begangen.
 Es gab ein asiatisches Buffet.
 Alles wieder schön dekoriert und
super lecker zubereitet.
Beendet haben wir den Abend an der Bar.
So weit bin ich gekommen.
Jetzt heißt es, zu Hause fertig nähen.
 Dann war auch die letzte PQW dieser Art 
zu ende. Ja, es ist schon etwas traurig,
war es doch immer ein Termin,
an dem man viele nette Quilterinnen
und lieb gewonnene Freundinnen traf.

"Es gibt ein Bleiben im Gehen,
ein Gewinnen im Verlieren,
im Ende einen Neuanfang."
Volksweisheit

Es ist die letzte große PQW
aber es gibt weiter viele interessante und neue
Themen in den kleinen PQW's bei Pia.
Wer mag kann auch hier
noch etwas über die PQW lesen.
Habt Dank für die lieben Zeilen
und Eure Treue. Bin ich doch selbst im
Moment nicht viel im www unterwegs.
Habt einen schönen Start in das Wochenende
herzlichst
Monika

Mittwoch, 15. Februar 2017

Die Koffer

sind gepackt.

Es ist wieder einmal Februar
und die PQW7 in Homburg 
beginnt heute Nachmittag.
Gleich geht es los.
Dies wird die letzte PQW
(Pias Quilt Werkstatt)
in dieser Form sein.
4 tolle Kursleiterinnen mit einem
Team, das sich um unser Wohlergehehen kümmert
und bis zu 56 Nähbegeisterte
werden die Jugendherberge mit
Leben füllen.
So können wir 5 Tage unbeschwert
unserem Hobby nachgehen,
bis Nachts nähen, Freunde treffen,
neue Freunde gewinnen und viel lernen.
Auch wenn dies die letzte große
PQW ist, wird es wie schon viele Jahre
weiter viele kleine PQW's geben.
Alle Kursleiterinnen bleiben uns erhalten.
Sie werden dann nur kleinere Gruppen
unterrichten.
In jedem Ende ist aber auch ein Neuanfang.
So freue ich mich auf diese
besondere PQW.
Habt eine schöne Zeit
und Danke für's
Vorbeischauen.
Herzlichst
Monika

Donnerstag, 2. Februar 2017

Es klappt

nicht.

Da ist schon wieder eine Woche
vorbei. Zum Nähen komme ich
gerade nicht so viel. Das liegt 
leider auch etwas daran, dass meine
Nähmaschine wieder zickt und nicht
näht. Ich hoffe, das zieht sich nicht
wieder über ein Jahr hin.
Angefangen habe ich aber ein
Namenskissen. Eine Auftragsarbeit.
Das fällt mir immer etwas schwer in
Angriff zu nehmen. In meinen
Zeitplan passte es momentan auch
nicht recht. So dachte ich,
mach es mal schnell zwischendurch.
Das klappt ja nie.
Erst einmal die Stoffe ausgesucht,
die Buchstaben ausgeschnitten
und aufgebügelt. 
 Dann habe ich ein Stickmotiv
 ausgesucht und los ging es.
 Da war noch alles gut.

 Dann aber hat sich alles verzogen.

Die Schuhe passten nicht mehr
und die Umrandung auch nicht.
Na ja, da muss ich nun mal die
Schere ansetzen.
Ich danke Euch für's Vorbeischauen
und die lieben Kommentare.
Es war auch schön, einmal wieder
Eure vielen schönen Arbeiten zu
bewundern und so viele Inspirationen
zu bekommen.
Habt einen schönen Tag.
Herzlichst
Monika

Donnerstag, 26. Januar 2017

Mehr als

30 Minuten.

Von einer lieben Freundin bekam ich
ein Nadelmäppchen geschenkt.
Das ist nun mein ständiger
Begleiter und sooo praktisch.
Nun stand auch in der neuen
Patchwork Professional
einmTipp für ein Nadelmäppchen.
Eine schöne Geschenkidee
fand ich und kramte direkt
in meinen Kisten mit den Dekostoffen.
 Diese Stoffe habe
 ich mal gewählt
und entsprechende Teilbereiche
ausgeschnitten.
Na ja, da kann noch etwas
verziert werden.
So habe ich Blümchen und Motive
ausgeschnitten und mit einem doppelseitigen
Klebevlies hinterlegt.
Da kommen die Blüten etwas hervor. 
Ich habe alles frei appliziert,
gequiltete und von Hand bestickt. 
Da kann man der Phantasie
freien Lauf lassen.

Zum Schluss einen Innenstoff aussuchen,
alles mit einem engen Raupenstich
zusammenfügen und mit einem Druckknopf
versehen. Dann einen farbigen Filzstreifen 
Einnähen. Dies habe ich mit einer
Seidenwolle gemacht.




Dann waren die Mäppchen fertig.
Bei mir hat es länger als
30 Minuten gedauert, hat sich aber gelohnt
wie ich finde.
Habt einen schönen Tag.
Herzlichst
Monika

Dienstag, 17. Januar 2017

Mein

erster Post in diesem Jahr.

Nachdem wieder einmal viel Zeit
verstrichen ist läuft nun hoffentlich
alles wieder in ruhigere Bahnen.
Eine meiner ersten Arbeiten
in diesem Jahr sind Geburtstagskarten.
Da meine Maschine in Wartung war,
habe ich direkt mal das
Stickmodul wieder getestet.
Endlich bin ich nach 2 Jahren
wieder zufrieden mit meiner Nähma
und kann sie nun wieder von
Zicke nach Lucy umbenennen.
Der Weg nach Aschaffenburg hat sich gelohnt.
Für die erste Karte habe ich
dieses Motiv gewählt.
Motiv Freebies 2013
Kreations by Kara

Lucy arbeitet wieder gut. 

Nun fehlt noch die Umrandung. 
Diese Karten sind auch noch
für Kinder entstanden.


Diese ist schon etwas älter und 
und längst bei einer lieben Freundin.
Nun wünsche ich Euch
einen schönen, sonnigen
Wintertag.
Herzlichst
Monika