Mittwoch, 13. Februar 2019

Fische

gibt es heute wieder bei Michaela. So haben sich auch 2 Seiten in meinem Büchlein gefüllt. Ich habe mit Stiften Farbe auf Folie gepinselt, diese mit Wasser besprüht und dann auf eine Tüte gedruckt.
 In Streifen geschnitten lässt es etwas das Wasser erahnen.
Die geschriebenen Fische sind auf unserem Kurztripp entstanden. Ich hatte sie auf einem anderen Papier gezeichnet und dann ausgeschnitten. 
 Alles ergänzt mit ein paar gemalten Fischen.

Und jetzt lass ich sie mal zu Michaela schwimmen. Schaut mal bei Ihr vorbei. Michaela ist umgezogen. Ein neuer Blog und ein neues Studio. Ich wünsche Michaela viel Glück und Erfolg. Für mich ist heute Packen angesagt, denn es geht auf nach Speyer zu Brunhilde. Ich freue mich schon.
Herzlichst
Monika



*Werbung / Für die Veröffentlichung dieses Posts bekomme ich keine Vergütung. Aufgrund einiger rechtlicher Änderungen und Vorkommnisse in den vergangenen Wochen und Monate kennzeichne ich diesen Beitrag jedoch als Werbung. Er enthält Namensnennungen, die Verlinkungen beinhaltet.

Montag, 11. Februar 2019

Auch unser

Kurzurlaub ist wieder zu ende. Viel gab es wieder zu sehen und zu entdecken. Toll war auch die Ausstellung im Willi-Brandt-Haus "BAU1HAUS".

Es ist schon wunderbar und entspannend,
wenn man mit so viel Begeisterung zu immer wieder neuen und auch bekannten Plätzen geführt wird.





Die Ruhe in Stolzenhagen habe ich dann auch sehr genossen.
Auf den langen Fahrten habe ich dann mal Papiergarn gedreht.Wenn ich nicht fahre, mache ich meist Handarbeit.
Auf jeden Fall habe ich gelernt, dass nicht jedes Papier dafür geeignet ist. Zu Hause habe ich dann etwas Kariertes für Susanne gestaltet. 
 Hier musste auch ein altes Mathebuch herhalten.
 Dieses Papiergarn ist aus dickerem Papier. Da musste man aufpassen, das es nicht reißt. Beim Aufnähen mit einem frei geführten Zickzackstich habe ich 2 Nadeln gesemmelt. Obwohl ich vorsichtig war, hat es an den Kreuzungen mal gekracht.
 Bei diesem Karierten habe ich gekritzelt und gestickt.
 Dann kam mir die Idee die Kreuzungen zu verknoten. Da brauchte man etwas Geduld, da zu Beginn alles recht instabil war.
Das Gebilde habe ich dann nur oben und unten an den Kreuzungen fixiert. Darunter habe ich mit Linien gespielt. Jetzt werde ich einmal überlegen, wie ich die Seiten miteinander verbinde. Vorher verlinke ich mein "Kariertes" zu Susanne.
euch einen guten Wochenstart.
Herzlichst
Monika


*Werbung / Für die Veröffentlichung dieses Posts bekomme ich keine Vergütung. Aufgrund einiger rechtlicher Änderungen und Vorkommnisse in den vergangenen Wochen und Monate kennzeichne ich diesen Beitrag jedoch als Werbung. Er enthält Namensnennungen, die Verlinkungen beinhaltet.

Freitag, 8. Februar 2019

Nadelbrief 6 von 52

Ja, auch in dieser Woche habe ich ein Nadelbriefchen  geschafft. "Das große nahtlust Nadelbrief-Jahr 2019" bei Susanne  stand unter dem Märchenthema "Rapunzel". Irgendwie habe ich mich recht schwer mit diesem Thema getan. Zuerst habe ich das Märchen erst einmal gelesen. Es ist ja recht kurz, aber einiges hatte ich vergessen. Wie immer habe ich dann erst einmal Notizen gemacht und überlegt, welche Technik ich vielleicht einmal probieren möchte. Im WWW bin ich irgendwo auf Lederpapier gestoßen. Das fand ich interessant und wollte es mal versuchen. Ich habe dann aus dem Märchen eine kleine Collage gemacht und diese Seit bearbeitet, dass das Papier eine lederartige Haptik bekam.
 Zum Märchen gehörte für mich auch das lange Haar. So habe ich meine gefärbten Stoffe durchsucht und aus einem gelben Stoff Streifen geschnitten. Diese habe ich mit einem ZickZack-Stich zu einer Kordel genäht und dann geflochten.
Leider war es dann etwas zu dick und es musste ein neuer Zopf her.

So habe ich schmalere Streifen gerissen 
und dann geflochten.
 Für das Innenleben habe ich einen Stoff mit Noten bedruckt. Rapunzel hat ja immer gesungen und so wurde auch der Prinz auf sie aufmerksam. Die eingestickten Wellen stehen für die Wüste, wo die Zauberin Rapunzel aushesetzt hat.
Für das Innenleben habe ich kleine Karten genät und zu einem Leporello zusammengenäht. 
Eine Karte steht für die Zauberin und dann ist das der Turm, in dem Rapunzel gefangen war.
Der Turm stand im Wald und eines Tages kam der Prinz.

Der Prinz brachte immer Seid mit, damit Rapunzel eien Leiter knüpfen konnte. So habe ich auch Seide verwendet. Dann die Dornen, die dem Prinzen das Augenlicht nahmen, als es aus dem Turm sprang.
Der bedruckte Stoff mit Perlen  versehen, stellen die Tränen von Rapunzel dar, durch die der Prinz sein Augenlicht wiederbekam und Rapunzel dann mit auf sein Schloss nahm.


 Für den Verschluss habe ich ein Rapunzelblatt auf Soluvlies gestickt
 Dann war das Briefchen fertig.
 
 Jetzt geht es zur Sammlung bei Susanne. Ich freue mich schon darauf, was es bei Ihr zu sehen gibt. Habt einen schönen Freitag.
Herzlichst
Monika

*Werbung / Für die Veröffentlichung dieses Posts bekomme ich keine Vergütung. Aufgrund einiger rechtlicher Änderungen und Vorkommnisse in den vergangenen Wochen und Monate kennzeichne ich diesen Beitrag jedoch als Werbung. Er enthält Namensnennungen, die Verlinkungen beinhaltet.

Mittwoch, 6. Februar 2019

Fische

Das ist das Thema  im Februar bei Michaela.
 Irgendwann sind mir diese Brottüten in die Hände gefallen. Da ich sie kaum benutze und nicht wegwerfen wollte, dachte ich mir, dass diese vielleicht für kleine Collagen benutzt werden können. So liegen sie inzwischen schon eine Weile in meinem kleinen Atelier und warten auf ihren Einsatz. Auf der Suche zum Thema Fische tauchten sie wieder auf. So dachte ich mir, ein kleines Heftchen mit Fischen, Schrift und diesen Tüten zu gestalten.

Beim Zusammenstellen der Materialien kam dann auch endlich einer meiner neueren Stempel zum Einsatz. Zum Thema Fisch genau richtig.

Mit dieser Feder habe ich dann auch eine Fischform beschrieben.
Hier fehlt mir noch das Gefühl mit der entsprechenden Menge der Tinte umzugehen. Auf diesen Brottüten fließt die Tinte anders und zu viel Tinte weicht das Papier auch noch auf. 
Gestempelt habe ich den Fisch auf eine Brottüte und anschließend ausgeschnitten.
Mit diesem Cola-Pinsel, den hat die liebe Birgit für mich gemacht, habe ich ein "F" gemalt. Es bedarf noch viel Übung bei den Schriften, mit den Federn und der Tinte. Da kommt so ein Heftchen  ja gerade zur Hilfe.
Das sind nun meine kleinen Fische für Michaela. Nun schaue ich einmal beim Mustermittwoch vorbei, was so Schönes entstanden ist. Euch einen schönen Tagesausklang.
Herzlichst
Monika


*Werbung / Für die Veröffentlichung dieses Posts bekomme ich keine Vergütung. Aufgrund einiger rechtlicher Änderungen und Vorkommnisse in den vergangenen Wochen und Monate kennzeichne ich diesen Beitrag jedoch als Werbung. Er enthält Namensnennungen, die Verlinkungen beinhaltet.

Dienstag, 5. Februar 2019

Es geht weiter

beim "Stickwort der Woche". Auch in diesem Jahr zeigt Gabi Mett wöchentlich neue Wege. Nachdem ich zuerst Papier gerissen, skizziert und nachgezeichnet habe, kam nun Farbe ins Spiel. Es sollte nun mit Papier oder Washi Tapes Akzente gesetzt werden. Einige Washi Tapes hatte ich auch schon gesammelt. Ich habe es versucht, aber das war nicht so mein Ding. Also habe ich Papiere aus meinen Zeitungen gerissen.
Dann habe ich mir meine 50 Karten vorgenommen und immer nur mit einem Farbschnipsel versehen.
 Ich habe sie immer in verschiedene Formen geschnitten. Dabei habe ich etwas auf die Zeichnung geachtet.
Das hat Spaß gemacht und ging eigentlich recht schnell.
Nun kommt der nächste Schritt mit Farbe.Diesmal können Stifte, Aquarelle und ähnliches eingesetzt werden. Ich geh da mal auf Suche und hole meine Farben. Euch einen schönen Tag.
Herzlichst
Monika



*Werbung / Für die Veröffentlichung dieses Posts bekomme ich keine Vergütung. Aufgrund einiger rechtlicher Änderungen und Vorkommnisse in den vergangenen Wochen und Monate kennzeichne ich diesen Beitrag jedoch als Werbung. Er enthält Namensnennungen, die Verlinkungen beinhaltet.

Montag, 4. Februar 2019

Immer wieder schaue ich hin

Ja, bei Susanne gibt es immer so viel Schönes zu sehen. So schaue ich auch oft bei der "Papierliebe am Montag" vorbei und bin immer total fasziniert, welch schöne Arbeiten dort zu sehen sind. Der Februar steht unter dem Motto "Kariertes" und ich traue mich mal mitzumachen.
Ich habe Streifen aus alten Buchseiten geschnitten und dann Streifen aus Farbfangtüchern. Die hatte ich gerade vom Stoffe Färben herumliegen. 
Die Streifen habe ich etwas unregelmäßig verwoben und auf einem Papier 15 x 15 cm 170g/m2 befestigt. dann habe ich alles mit einem roten Garn gequiltet. Das Muster mag ich gerne und passt gerade zum Karierten.
Und so sieht es dann von der Rückseite aus.
Und nun gehe ich mal bei Susanne vorbei und werde bestimmt wieder über die kreativen Umsetzungen staunen.
Habt einen schönen Wochenstart und vielen Dank, für's Vorbeischauen und die lieben Worte.
Herzlichst
Monika


*Werbung / Für die Veröffentlichung dieses Posts bekomme ich keine Vergütung. Aufgrund einiger rechtlicher Änderungen und Vorkommnisse in den vergangenen Wochen und Monate kennzeichne ich diesen Beitrag jedoch als Werbung. Er enthält Namensnennungen, die Verlinkungen beinhaltet.

Datenschutz

Vielen, lieben Dank, für Eure Kommentare. Ich freue mich über jeden Besuch!
Auf Grund der neuen Datenschutzerklärung ist folgendes zu beachten:
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Um auf diesem Blog zu kommentieren benötigst Du - wie bisher auch - ein Google Konto. Konto anlegen
Mit Abschicken des Kommentares erklärst du dich einverstanden, dass deine gemachten Angaben zu Name, Email, ggf. Homepage und die Nachricht selber, durch diese Webseite gespeichert werden. Kommentare, die Direktlinks zu unbekannten, bzw. unersichtlichen Seiten (ohne erkennbare URL-Adresse) beinhalten, werden aus Sicherheitsgründen direkt gelöscht.
Abonnieren von Kommentaren
Als Nutzer der Seite kannst Du nach einer Anmeldung Kommentare abonnieren. Du erhältst eine Bestätigungsemail, um zu prüfen, ob Du der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse bist. Du kannst diese Funktion jederzeit über einen Link in den Info-Mails abbestellen.
Weitere Informationen findest du in der Datenschutzerklärung

Labels

"Stickwort" der Woche (33) (ZU)SAMMEN (13) 15fünfzehn-Themenheft-Sammlung (1) 365 Challenge (10) Advent (3) allgemein (2) AMC Karte (4) Anleitung (1) Around the World Blog Hop (2) Artikel (1) Ausstellung (25) Backen (1) Baumwolle (1) Blöcke (1) Bloggeburtstag (4) BOM (1) CamUnderFoodt (1) CamUnderFoot (5) Collage (3) Decke (9) Dinkelsbühl (8) Dreieckschal (1) Emma (1) Falten (1) Färben (6) Frage (1) Freude (1) Freutag (2) Frühjahrsputz (3) Frühling (1) Gail Pan Patterns SAL (8) Garn (4) Genähtes (3) Geschenke (10) gewonnen (1) giveaway (3) Griot (2) Groß und Klein (6) Halloween (1) Homburg (1) Jelly Roll (2) Karlsruhe (5) Karte (1) Kissen (2) Kleidung (1) kleine Auszeit (4) Knöpfe (2) kreative Vorätze (6) Kursbesuch (34) Kurse (19) m (1) Museum (1) Musik (1) muster (1) Mustermittwoch (39) Mystery (12) Nadelbrief (6) Nadelmäppchen (4) Nadelwelt (8) Nähmaschine (2) Nana (2) Nancy (1) Neon (1) Neujahr (3) Nikolaus (1) Novemberklecks (16) Oberflächengestaltung (8) Ostern (4) Overlock (1) Paper Piecing (1) Paperlamination (5) Papier (1) Papierliebe (2) Patchwork Professional (3) Pia (29) PQW (11) privat (1) Quilten (17) Rückblick (1) Ruler (1) Schnitt (1) Siebdruck (4) Spaziergang (1) Stempel (1) Sticheleien (1) Sticken (20) Stifterolle (1) Stoff und Papier (3) Stoffbearbeitung (10) Stoffe (1) Stoffgestaltung (1) Stricken (13) Sugar Babe (1) Sunprint (1) Tasch (2) Täschchen (5) Tasche (17) Tischläufer (3) Tola's (1) Topflappen (1) traurig (1) Tula Blöcke (64) Typisch für (6) Urlaub (2) Vergolden (1) Von oben (1) Wandern (2) Webkanten (1) Weihnachten (8) Wholecloth (4)