Translate

Montag, 15. Dezember 2014

Und auch ich falte und falte ....

Tannenbäume

Von diesen kleinen Tannenbäumen war ich hin und weg als ich diese bei Kebo gesehen habe. 
So bin ich direkt auf die Suche nach einem Buch gegangen, das ich auseinander reißen und zum Falten nehmen kann. 
 Gar nicht so einfach wenn man 
so eine Büchernärrin ist wie ich. 
 Na, ja, bei diesen unzähligen Büchern habe ich mich dann doch für eins entschieden, das ich irgendwann mal 
auf dem Flohmarkt erstanden habe.
Trotzdem tut es etwas in der Seele weh wenn man die Seiten herausreißt. Die erste Seite kostet etwas Überwindung.
Das war dann aber schnell vorbei.
Dann habe ich am Abend gefaltet, gefaltet und mein Liebster hat die Ösen eingeklemmt. (Teamwork)
Mit Buchseiten sieht das richtig schön aus. Es hat so viel Spaß gemacht, dass es immer mehr wurden.



So ist ein richtiger Wald entstanden. 
Natürlich bekam jeder Baum noch einen Stamm.


 Dann noch Bändchen einfädeln und nun können Sie Geschenke oder Weihnachtsbäume zieren.




Eine tolle, anschauliche Anleitung für diese Tannenbäumchen 
zeigt Kebo hier.
Ganz lieben Dank dafür.

Ich wünsch Euch einen schönen Start in die Adventswoche .
Ganz herzliche Grüße
Monika

Kommentare:

  1. Liebe Monika,
    das ist ja ein genialer Tipp, vielen Dank dafür, deine Tannenbäume sind eine wucht 🎄🎅
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffie,
    vielen Dank. Diese Tannenbäume fand ich auch direkt klasse. Viel Spaß beim Falten.
    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Monika, die sind ja wirklich schön geworden. Ich glaube auch, dass sie ihren besonderen Charme durch die Buchseiten bekommen.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne,
      ja, auch wenn es schwer fällt, Buchseiten wirken schöner.
      Sei lieb gegrüßt
      Monika

      Löschen